Vita

Yesche U. Regel
.. wurde 1957 zu Köln am Rhein geboren.

… begegnete im Alter von 20 Jahren dem Buddhismus und nahm 1977 die buddhistische Zuflucht während eines Aufenthalts im Tibetischen Zentrum Samye Ling in Schottland. Sein Zufluchst-Lama war der 16. Gyalwang Karmapa.

… war von 1980 – 1997 ordinierter Mönch der tibetisch-buddhistischen Karma-Kagyü-Tradition und Schüler tibetischer Lamas wie Khenchen Thrangu Rinpoche und Lama Gendün Rinpoche. Er wurde am 3. August 1980 vom 16. Gyalwang Karmapa im Karma Triyana Dharmachakra in Woodstock, New York, ordiniert.

… war Mitbegründer des Kamalashila Institutes (1981) und des Retreat-Zentrums Halscheid (1985/86).

… leitete das Retreat-Zentrum in Halscheid als Resident-Lama von 1991-1995

… ist seit 1996 freiberuflicher Seminarleiter für buddh. Meditations- und Studien-Kurse

… mit den Spezialgebieten: Achtsamkeit, Geistesruhe- und Mitgefühls-Meditationen, Tonglen-Meditation (Aussenden und Annehmen mit dem Atem) und Grundbegriffe des Buddhismus.

… besitzt Unterrichts-Erfahrung seit 1990 seit dem Ende seiner Drei-Jahres-Klausur.
Seinen ersten Kurs über die Grundlagen des Buddhismus gab er im Jahr 1982 an der VHS Köln Neumarkt.

… lebte von Herbst 1995 bis Januar 2000 in Staufen bei Freiburg in Breisgau, von wo aus seine intensive Reisetätigkeit begann und wo er regelmäßig an der Freiburger Yoga Schule unterrichtete

… zog im Januar 2000 zurück in die Eifel, wo er seitdem lebt, zuerst in der Nähe des “Waldhaus am Laacher See”, seit 2002 in der Nähe des von ihm vor 37 Jahren mitbegründeten Kamalashila Institut in Langenfeld bei Mayen

… ist seit 2004 mit Angelika Wild-Regel verheiratet

… gründete 2005 zusammen mit seiner Frau Angelika in Bonn-Poppelsdorf das private und traditionsübergreifende buddhistische Stadtzentrum “Paramita-Projekt”, seit 2015 auch PARAMITA BONN genannt. Der Raum wurde 2015 auch erweitert und durch einen Besuch des 17. Karmapa Urgyen Trinley Dorje gesegnet.

… 2016 erschien sein erstes Buch: “Tonglen-Praxis – Meditationen zur Entwicklung von Mitgefühl” im Verlag Nymphenburger (München/Stuttgart)

… feierte 2017  seinen 60. Geburtstag und das 40-jährige Jubiläum seiner Begegnung mit dem Buddhismus.

…  er sagt: “Seit Winter 1978 habe ich fast nichts anderes getan als buddhistische Meditations- und Studienkurse zu organsieren und durchzuführen. Aus meinen eigenen Interessen, Fragestellungen, Begegnungen und Erfahrungen ist so eine kommunikative und die Gesellschaft integrierte Lebensaufgabe unbd Arbeit geworden.

… ist offen für weitere Einladungen.